Gleichstellungsplan

Paragraph 4 des Landeshochschulgesetz schreibt den gesetzlichen Auftrag der Hochschulen fest, die Chancengleichheit von Frauen und Männern durchzusetzen und auf die Beseitigung bestehender Nachteile hinzuwirken. Auf dieser Grundlage hat die Hochschule Offenburg einen Gleichstellungsplan entwickelt, der sich gleichermaßen an den Bedürfnissen und Problemen der Studierenden, der akademischen und nicht-akademischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Professorinnen und Professoren orientiert. 

Der Gleichstellungsplan 2017 bis 2021 baut auf den bisher im Rahmen des vorangegangenen Gleichstellungsplanes und den im "audit famliengerechte Hochschule" definierten Tehmenfeldern und Maßnahmen auf. In diesem Planungszeitraum ist zum ersten Mal der Chancengleichheitsplan in den Gleichstellungsplan integriert. Damit konnte ein übergreifendes Konzept entwickelt werden, das sowohl akademische wie nicht-akademische Mitarbeiter der Hochschule umfasst und die Gleichstellungsmaßnahmen hochschulweit zusammenführt.

Der Gleichstellungsplan ist Bestandteil des Struktur- und Entwicklungsplans der Hochschule Offenburg für den Zeitraum 20017 bis 2021.

Gleichstellungsplan