Gleichstellungsplan

Paragraph 4 des Landeshochschulgesetz schreibt den gesetzlichen Auftrag der Hochschulen fest, die Chancengleichheit von Frauen und Männern durchzusetzen und auf die Beseitigung bestehender Nachteile hinzuwirken. Auf dieser Grundlage hat die Hochschule Offenburg einen Gleichstellungsplan entwickelt, der sich gleichermaßen an den Bedürfnissen und Problemen der Studierenden, der akademischen und nicht-akademischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Professorinnen und Professoren orientiert. 

Der Gleichstellungsplan 2011 bis 2016 setzt auf die bisher im Rahmen des vorangegangenen Gleichstellungsplanes bzw. Gleichstellungskonzeptes im Professorinnenprogramm und den im "audit famliengerechte Hochschule" definierten Tehmenfeldern und Maßnahmen auf und führt diese zu einem ganzheitlichen Ansatz, um künftig klar messbare und spürbare Verbesserungen der Gleichstellungssituation an der Hochschule insgesamt sowie in einzelnen Fach- und Themenbereichen zu erzielen.

Der Gleichstellungsplan ist Bestandteil des Struktur- und Entwicklungsplans der Hochschule Offenburg für den Zeitraum 20011 bis 2016.

Gleichstellungsplan