Pflegende

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder auch Familie und Studium bedeutet nicht nur den täglichen Balanceakt zwischen Arbeit/Studium und Kindern. Längst gibt es für viele Menschen ein  weiteres Vereinbarkeitsproblem, weil sie ihre Eltern, Familienangehörige oder einen Freund pflegen und versorgen.

Damit bekommt auch für eine familienfreundliche Hochschule das Thema der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege oder Studium und Pflege einen immer höheren Stellenwert.

Selbstverständlich können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Offenburg Telearbeit beantragen und Studierende die Möglichkeit der flexiblen Studien- und Prüfungsorganisation nutzen.

Haben Sie aus familiären Gründen zum Beispiel Probleme, an Präsenzveranstaltungen teilzunehmen, sprechen Sie die Problematik direkt bei Ihrem jeweiligen Professor oder Ihrer jeweiligen Professorin an. Sie können auch die die Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule informieren, die sich dann um eine individuelle Lösung bemühen.

Stehen Sie aus familiären Gründen zeitbedingten Problemen beispielsweise in Bezug auf Präsenzveranstaltungen gegenüber, sprechen Sie die Problematik direkt bei Ihrem jeweiligen Professor oder Ihrer jeweiligen Professorin an oder schildern Sie diese der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschule Offenburg.

Es besteht außerdem die Möglichkeit, sich bei einem Pflegestützpunkt kostenlos beraten und informieren zu lassen.

Zusätzliche Informationen zum Thema Pflege finden Sie als Mitarbeiterin und Mitarbeiter der Hochschule Offenburg im Intranet.

Pflegestützpunkt Ortenaukreis

Pflegestützpunkt Ortenaukreis

Der Pflegestützpunkt Ortenaukreis, mit der Zentrale in Offenburg, bietet eine kostenlose Beratung für pflegebedürftige Menschen sowie deren Angehörige an.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Pflegestützpunktes Ortenaukreis.

Kontakt Pflegestützpunkt Offenburg:

Stadt Offenburg Seniorenbüro
Kornstraße 3
77652 Offenburg
0781 82-2593
psp-ortenaukreis@offenburg.de

Nützliche Literatur

Nützliche Literatur

Gender in der Pflege, Herausforderungen für die Politik.

Expertise im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung, veröffentlicht in der Reihe „WISO Diskurs“ im August 2008.

 

Wenn die Töchter nicht mehr pflegen…
Geschlechtergerechtigkeit in der Pflege

Expertise im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung, veröffentlicht in der Reihe „WISO Diskurs“ im September 2009.

 

Mehr als Minutenpflege­
Was brauchen ältere Menschen, um
ein selbstbestimmtes Leben in ihrer eigenen Häuslichkeit zu führen?

Expertise im Auftrag der Friedrich-Ebert-Stiftung, veröffentlicht in der Reihe „WISO Diskurs“ im Dezember 2012.


Betriebswirtschaftliche Effekte familienfreundlicher Maßnahmen
Kosten-Nutzen-Analyse

2005 von der Prognos-AG im Auftrag des
Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erstellt